Die Berufsfachschule für Zusatzqualifikation in der Pflege umfasst an der Louise-Otto-Peters-Schule den Schwerpunkt:

Berufspädagogische Zusatzqualifikation zur/zum Praxisanleiter/in (Pflegeberufe)

Die Berufsfachschule zum Erwerb von Zusatzqualifikationen vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten im pflegerischen Bereich mit dem Ziel, eine Zusatzqualifikation samt zugehörigem Zertifikat im Anschluss an einen bereits erreichten Berufsabschluss zu ermöglichen. Die Ausbildung umfasst 300 Stunden, die je nach Organisation 1-2 Schuljahre umfassen.

An der LOP wird die Qualifikation innerhalb eines Schuljahres erworben.

Eine schulbegleitende praktische Tätigkeit ist zur Aufnahme nicht erforderlich. 

Die Teilnehmer erwerben berufspädagogische Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der praktischen Anleitung von Auszubildenden in Pflegeberufen. Die Schwerpunkte im Unterricht liegen in den Bereichen Ausbildungsplanung, Leistungsbewertung und Lernortkooperation.

Der Unterricht findet an unserem Schulstandort Hockenheim statt.

Die berufsbegleitende Weiterbildung dauert 1 Schuljahr.

Die wöchentlichen Unterrichtsstunden werden an 2 Nachmittagen erteilt. Zusatzveranstaltungen finden in Absprache mit den Teilnehmer/innen statt.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Pflegefachmann /-frau, Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Mindestens einjährige Berufspraxis im Anschluss an die Ausbildung

Kosten

Es entstehen keine Kosten 

Abschluss

Schriftliche Abschlussprüfung in einem Handlungsfeld. Mit erfolgreichem Abschluss wird das

„Zertifikat über die berufspädagogische Qualifikation zur praktischen Anleitung Auszubildender in Pflegeberufen“

erteilt.