kre (20.06.2017) Die Klasse 3BKSPIT1/2 machte sich an einem Mittwoch im Mai in Begleitung ihrer Lehrerinnen D. Müller und B. Kremer auf den Weg nach Wiesbaden mit dem Ziel:

Schloss Freudenberg - Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens.

Dort sollten Ideen gesammelt werden, wie das Thema „Sinneserfahrung“ (Lehrplanbezug BEF I, LF1) praktisch umgesetzt werden kann. Die Auszubildenden näherten sich diesem Thema mithilfe einer fast 2-stündigen Führung durch das Erfahrungsfeld. Dabei wurde ausführlich die eigene Rolle als angehende/r Erzieher/in reflektiert: An einer Pendelstation mit einem 200kg schweren Stein ging es um die Frage nach der richtigen Beziehung/Erziehung. Es war sehr praxisnah erfahrbar, dass beides wortwörtlich mit „ziehen“ (bzw. dessen Unterlassen) zu tun hat. Ebenso wurde an verschiedenen Stationen dazu eingeladen, die Perspektive zu ändern: So sind bspw. mit dem Ohr unter der „Seerose“ (siehe Foto) andere Klangerlebnisse gegeben als oberhalb...

Im Anschluss an die Führung war ausreichend Zeit eingeplant, die verschiedenen Stationen und Erlebnisbereiche auf eigene Faust zu entdecken. Vor allem der Besuch der „Dunkelbar“ beeindruckte die Auszubildenden: „Die neue Situation war anfangs komisch, aber man gewöhnte sich schnell an die Dunkelheit. Es war toll, dass der Barkeeper so eine angenehme Stimme hatte und so höflich war.“

 

Die Gruppe erlebte einen spannungsreichen Tag voller interessanter Erfahrungen und konnte am Ende sagen: „Die lange Anfahrt hat sich gelohnt. Wir haben sehr viele neue und interessante Dinge entdeckt und Erfahrungen gemacht, die wir so schnell nicht vergessen werden.“