kro (15.07.2016) „Viele Menschen sagen, dass mit dem Bestehen des Abiturs ein neuer Lebensabschnitt beginnt.“

Mit diesen Worten von den Abiturientinnen Viktoria Wolfbeisz und Viola Nöltner startete die Abiturfeier der Louise-Otto-Peters-Schule im Tagungs- und Kulturzentrum Harres in St. Leon-Rot.

Fünfzig Schülerinnen und Schüler wurden genau in diesen neuen Lebensabschnitt entlassen und erhielten ihr Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife aus den Händen von Schulleiter Oliver Wetzel.

Im festlich geschmückten Kulturzentrum Harres präsentierten die Abiturientinnen und Abiturienten nicht nur ihre schönste Abendgarderobe, sondern zeigten auch in einem direkten Wissensduell mit den Lehrern, was sie in den letzten drei Jahren am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium gelernt und dass sie zu Recht die Zugangsberechtigung für die Hochschulen erhalten haben.

Oliver Wetzel, selbst Vater einer Tochter im Oberstufenalter, verabschiedete die Schüler und Eltern, wohlwissend, wie sich die anstrengende Zeit bis zum Abitur anfühlt. Nachdem die Klassenlehrer Eva Schlobat und Timo Sulzmann in einem sehr amüsanten Dialog über ihre „Lieben“ der Jahrgangsstufe 2/1 die letzten drei Jahre resümierten und ihnen den höchsten Klassenlehrerverschleiß attestierten, wurde auch der Jahrgangsstufe 2/2 von den Klassenlehrerinnen Carolin Geith und Nicole Kron Gelassenheit, Diskutierfreudigkeit und Unerschrockenheit zugeschrieben.

Die frischgebackenen Abiturientinnen und Abiturienten feierten, lobten und tadelten ihre Lehrer, bekamen unzählige Preise verliehen und grillten ihre Lehrer. Bis am Ende im Abschlusstanz sowohl Lehrer als auch Schüler gemeinsam den letzten Tanz auf die Bühne legten, um dann alleine den Schritt in einen neuen Lebensabschnitt zu wagen.